Fewo-Eigentümer fordern „Ferien-Garantie“ für 2021

Die Eigentümer von Ferienwohnungen und Ferienhäusern fordern von der Politik eine verlässliche „Ferien-Garantie“ für dieses Jahr. „In diesem schrecklichen Winter benötigen wir gerade für Familien eine Reiseperspektive“, sagte der Präsident des Verbandes der Eigentümer von Ferienwohnungen und Ferienhäusern, Daniel Rousta, am Donnerstag (14. Januar) in Berlin. Er stellte sich damit hinter den Deutschen Tourismusverband, dessen Präsident Reinhard Meyer davor warnt, eine Diskussion über die Verschiebung oder Verkürzung von Schulferien zu führen. 

Sowohl Reisende als auch die Reisebranche können keine weitere Unsicherheit mehr tragen. „Oster-, Pfingst- und Sommerferien sind gesetzte Termine, die auch in den aktuell unsicheren Zeiten ein Stück weit Planungssicherheit geben müssen“, sagte Verbands-Präsident Rousta weiter. Seine Mitglieder, allesamt Vermieter von Ferienwohnungen oder Ferienhäusern, erwarten von der Politik ein Konzept zur Öffnung von Unterkünften und die Möglichkeit zum Reisen, mindestens innerhalb Deutschlands. 

„Bei einer Verbesserung der Infektionszahlen setzen wir bereits auf die Osterferien“, so Rousta. Der Fewo-Verband machte abermals darauf aufmerksam, dass vor allem private Vermieter bislang vollkommen von Unterstützungsmaßnahmen der Bundesregierung ausgeschlossen sind – jedoch bereits während der Pandemie mehr als fünf Monate keine Gäste beherbergen durften.

__________

Hintergrund Der Verband der Eigentümer von Ferienwohnungen und Ferienhäusern hat sich am 28. Dezember in Berlin gegründet. Er vertritt die Interessen aller Anbieter von privaten Ferienunterkünften in Deutschland. Bislang hatten Vermieter, die nicht gewerblich und im Haupterwerb agieren, noch keinen Anspruch auf finanzielle Unterstützung in der Coronakrise. Sie mussten allerdings bereits im vergangenen Jahr rund fünf Monate lang komplett ihre Unterkünfte schließen. 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.